Lasst uns froh und munter sein

1. Lasst uns froh und munter sein
und uns recht von Herzen freun.
Lustig, lustig, trallalalala,
bald ist Nikolaus Abend da,
bald ist Nikolaus Abend da.

2. Dann stell’ ich den Teller auf,
Nik’laus legt gewiss was drauf.
Lustig, lustig, trallalalala,
bald ist Nikolaus Abend da,
bald ist Nikolaus Abend da.

3. Wenn ich schlaf’, dann träume ich,
jetzt bringt Nik’laus was für mich.
Lustig, lustig, trallalalala,
bald ist Nikolaus Abend da,
bald ist Nikolaus Abend da.

4. Wenn ich aufgestanden bin,
lauf’ ich schnell zum Teller hin.
Lustig, lustig, trallalalala,
bald ist Nikolaus Abend da,
bald ist Nikolaus Abend da.

5. Nik’laus ist ein guter Mann,
dem man nicht genug danken kann.
Lustig, lustig, trallalalala,
bald ist Nikolaus Abend da,
bald ist Nikolaus Abend da.

Infos zum Lied

 

Am Vorabend des Nikolaustages erklingt voller Vorfreude das bekannte Nikolauslied. Es ist dem heiligen Nikolaus von Myra gewidmet, dessen Gedenktag der 6. Dezember ist. Text und Melodie stammen vermutlich aus dem 19. Jahrhundert.

Um Bischof Nikolaus, der im 4. Jahrhundert im Gebiet der heutigen Türkei lebte, ranken sich viele Legenden und es entstanden über die Jahrhunderte viele Bräuche rund um den Nikolaustag. Das nächtliche Füllen der Schuhe oder Teller basiert auf einer Legende, nach der Nikolaus sein gesamtes Erbe an Arme und Bedürftige verschenkt und drei armen Mädchen mit heimlichen Geschenken ein besseres Leben ermöglicht hat.

Lange Zeit war Nikolaus derjenige, der den braven Kindern am 6. Dezember die Geschenke brachte. Erst mit der Reformation wurde der Blick mehr auf das weihnachtliche Geschehen gerichtet und das Christkind wurde zum Geschenkebringer an Weihnachten. In Anlehnung an den alten Nikolaus, den Freund der Kinder, übernahm ab dem 19. Jahrhundert der Weihnachtsmann in vielen Regionen die Sache mit den Geschenken.

 Nicht vergessen, heute Abend die Schuhe zu putzen und vor die Tür zu stellen.